Fachoberschule Technik - Schwerpunkt Informatik

Die Fachoberschule Technik – Schwerpunkt Informatik – (FOI) gibt es seit Beginn des Schuljahres 2005/2006. Die Schulform geht zurück auf einen Schulversuch in Niedersachsen, an dem vier Schulen unter Leitung der MM-BbS beteiligt waren. Schülerinnen und Schüler der MM-BbS sind hier also buchstäblich an der ersten Adresse! Absolventen einschlägiger Erstausbildung oder mit entsprechender Berufserfahrung bekommen mit der FOI eine einzigartige Möglichkeit, die Fachhochschulreife in einer Vollzeitschulform mit umfangreichen informatischen Unterrmichtsanteilen zu erlangen. Trotzdem ist diese Fachhochschulreife nicht fachgebunden: Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten Absolventen die Berechtigung an jeder Fachhochschule zu studieren.

Die Aufnahmevoraussetzungen

Diese ergeben sich aus den einschlägigen Vorschriften.
In die Klasse 12 der FOI kann insbesondere aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand und

  • eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss oder
  • eine mindestens fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit

nachweist.

Als einschlägige Berufsausbildungen werden insbesondere die sogenannten „IT-Ausbildungsgänge“ ( IT-Systemkaufmann/frau, Informatikkaufmann/frau, IT-Systemelektroniker/in, Fachinformatiker/in), die Ausbildung zum/zur Informationselektroniker/in sowie die Ausbildung bestimmter Berufsfachschulen, die zu einem beruflichen Abschluss führen ( Kaufmännischer Assistent/Kufmännische Assistentin für Wirtschaftsinformatik, Technischer Assistent/Technische Assistentin für Informatik) betrachtet.

Die Platzvergabe

In den vergangenen Jahren lagen immer mehr Bewerbungen als zur Verfügung stehende Plätze vor. In diesem Fall wird ein schulinternes Auswahlverfahren durchgeführt.
Die Anmeldung kann jederzeit erfolgen (bis Anfang Juni).

Achtung: Wenn Sie Ihre Ausbildung erst zu einem späteren Zeitpunkt abschließen, so können Sie sich trotzdem vorher anmelden. Die fehlenden Zeugnisse können auch nachgereicht werden.

Schulbeginn ist immer nach den Sommerferien. Ein erstes Auswahlverfahren wird Anfang April durchgeführt. Im Juni erfolgt ein zweites Auswahlverfahren. Im Auswahlverfahren müssen die Bewerberinnen und Bewerber einen Aufnahmetest absolvieren.

Der Aufnahmetest wird als Online-Test in der Schule durchgeführt und besteht aus ca. 50 Fragen aus den Kategorien Naturwissenschaft und Technik (IT), logisches Denken und Sprachverständnis (Deutsch und Englisch). Der Test dauert ca. 60 Minuten. Die Einladung zum Aufnahmetest erhalten Sie nach Eingang der Anmeldeunterlagen.

Mit der Anmeldung müssen Sie folgende Unterlagen abgeben:

  • Beglaubigte Kopien folgender Zeugnisse: Letzter Schulabschluss und letztes Zeugnis der Berufsschule oder der Berufsfachschule. 
  • Lebenslauf mit Angaben über Ihren bisherigen Lebensweg unter besonderer Berücksichtigung Ihrer IT-Ausbildung und –Tätigkeiten. Eine Erklärung darüber, ob und wo Sie sich bereits schon einmal um einen Schulplatz in einer Fachoberschule erfolglos beworben haben.
  • Rückporto in 3 Briefmarken zu je 55 Cent.

Bewerber, die sich ohne einschlägige Berufsausbildung aber mit mindestens fünfjähriger hauptberuflicher einschlägiger Berufstätigkeit bewerben, müssen diese Tätigkeit ausführlich beschreiben. hier werden qualifizierende Arbeitszeugnisse und weitere Angaben erwartet.

Die Ausbildung

Es handelt sich um eine einjährige Vollzeitschulform mit einer Abschlussprüfung. Der Unterricht umfasst 30 Wochenstunden:

Fach

Wochenstunden 

Deutsch

4

Politik

2

Sport

1

Englisch

4

Religion

1

Mathematik

4

Naturwissenschaft

2

Informatik

12

IT-Projekt

Die Abschlussprüfung umfasst schriftliche Prüfungen in in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Informatik sowie gegebenenfalls mündliche Prüfungen. Mit Bestehen der Abschlussprüfung erwerben Sie die Fachhochschulreife.

Das Fach Informatik gliedert sich in mehrere Lernfelder:

Geschäftsprozesse müssen gestaltet werden

Datenbanken wollen geplant, entwickelt und genutzt werden.

Anwendungssysteme sollen objektorientiert modelliert und implementiert werden

IT-Systeme müssen in homogenen und heterogenen Umgebungen konzipiert und optimiert werden.

Im Fach IT-Projekt bearbeiten Sie in einem Team ein IT-Projekt vollständig.

Weiteres

Die MM-BbS erhebt von Schülerinnen und Schülern einen Kostenbeitrag für Kopien und Datentransfer.

Das Unterrichtsfenster an den MM-BbS ist grundsätzlich Montag bis Freitag von der 1. bis zur 12. Stunde. In Ausnahmefällen (z.B. bei Blockveranstaltungen) ist Unterricht auch am Samstag möglich.

Die Fachoberschule Technik - Schwerpunkt Informatik wird als als „Laptop-Klasse“ geführt. Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler über ein eigenes Laptop mit Windows-Betriebssystem verfügen müssen. Eine genauere Spezifizierung der Mindest-Leistungsfähigkeit kann beim FOI-Team erfragt werden.

Für die Zeit der Ausbildung kann finanzielle Unterstützung nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAFöG) erhalten werden, wenn Ihre persönlichen Verhältnisse den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Mehr darüber erfahren Sie beim zuständigen BAFöG-Amt Ihrer Kommunalverwaltung.

Zur Beantwortung von Fragen steht Ihnen das Sekretariat der MM-BbS zur Verfügung unter info@(spamschutz:bitte_entfernen)mmbbs.de oder 0511-646198-11.

© Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover, 2009-2013