Wo kommen wir her?

Eröffnung der MM-BbS im Jahr 2001

Wo gehen wir hin?

Die Multi-Media BbS ist eine Schulneugründung, die die bisher an vier Hannoveraner berufsbildenden Schulen verstreut beschulten Bildungsgänge aus dem IT- und Medienbereich an einem Standort zusammengeführt hat.

Die Medienberufe (Mediengestalter digital und print – Drucker – Fotograf – Buchbinder – Kartograf) stammen von der BBS 1 Hannover, ebenso wie die Fachoberschule Gestaltung.

Fast alle Lehrkräfte der BBS 1, die in den Bildungsgängen unterrichtet haben, sind mit ihren Schülerinnen und Schülern an die EXPO Plaza gewechselt. Grundsätzlich war den betroffenen Kolleginnen und Kollegen der Wechsel freigestellt worden. Wobei der Grundsatz: „Wohin die Schüler gehen, da gehen auch die Lehrkräfte mit!“ schon eine bedeutende Rolle gespielt hat.
Die gewerblichen IT-Berufe (Fachinformatiker und Systemelektroniker) wurden zuvor an der BBS 4 beschult. Der Bildungsgang Mediengestalter Bild und Ton sowie die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik wechselten ebenfalls von der BBS 4 an die EXPO Plaza.

Auch hier wechselte die Mehrheit der Kolleginnen an die Multi-Media BbS und bildet hier das Kernteam der IT-Berufsausbildung. Die kaufmännischen IT-Berufe (Informatikkaufmann, IT-Systemkaufmann, Kaufleute für audiovisuelle Medien, Fachkraft für Medien- und Informationsdienste) wurden an der BBS 11 und BBS 14 unterrichtet. Hier erfolgte von den abgebenden Schulen nur ein sehr geringer Personaltransfer, so dass bei der Schulgründung ein beträchtlicher externer Lehrerbedarf bestand. Mit Hilfe des zeitgleich von der Landesregierung initiierten „Seiteneinsteiger-Programms“ (Praktikern aus der IT- und Medienwirtschaft wurde ein begrenzter Einstellungs-Korridor eröffnet) konnte der Bedarf der Schule abgedeckt werden. Die besondere Mischung aus Lehrkräften und Praktikern macht auch heute die besondere Stärke des Lehrerteams der Multi-Media BbS aus.

Übergangsweise wurden die Bildungsgänge Informationselektroniker und Berufsfachschule Informatik noch bis 2003 bzw. 2002 an der BBS 4 bzw. 14 beschult. Seit dem 1.8.2003 hat die Multi-Media BbS mit etwa 2500 Schülerinnen und Schülern ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Das Bildungsangebot ist gut ausgewogen und entspricht den Anforderungen der Region Hannover.

Im Rahmen der Umstrukturierungen der Bildungsangebote in der Region Hannover kommt es im Jahr  2005 zu weiteren Veränderungen, wenn nämlich die Werbe- und Verlagskaufleute von der BBS 11 an die MMBbS wechseln. Ob und wann die Veranstaltungskaufleute, die ebenfalls einen affinen Bildungsgang darstellen auch an die Plaza wechseln bleibt unklar.

Mit dann 2500 Schülerinnen und Schülern hat die Multi-Media BbS ihre absolute Kapazitätsgrenze überschritten. Bei allen bei der aktuellen Haushaltslage angesagten Optimierungen des Bildungsangebotes ist eins zu bedenken: Berufliche Bildung braucht Raum!

 

© Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover, 2009-2013