Berufliches Gymnasium - Gestaltungs-/Medientechnik

Mit dem Besuch des beruflichen Gymnasiums (3 jährig; Klasse 11-13) wird der Abschluss allgemeine Hochschulreife, also ein dem Gymnasialabschluss gleichwertiges Abitur erreicht. Der Unterschied besteht in der frühzeitigen Orientierung auf Technik/Naturwissenschaften/Medientechnik (Technisches Gymnasium), wirtschaftliche Sachverhalte (Wirtschaftsgymnasium) oder Gesundheit/Soziales (Sozialpädagogisches Gymnasium).

Das Profilfach  Gestaltungs- und Medientechnik wird in Kooperation mit dem Beruflichen Gymnasium Technik an der bbs | me angeboten.

==> Homepage der bbs | me <==

Die Stärken der MMBbS liegen in

  • der technischen Ausstattung, u.a. eigenes Fernsehstudio und digitales Druckzentrum,
  • dem Know-How der Lehrkräfte, die durch die Ausbildungsberufe Mediengestalter Bild und Ton bzw. Digital und Print über ein sehr hohes Fachwissen verfügen

Folgende beispielhaften Inhalte aus den Modulen des Lehrplans werden vermittelt:

  • Modul 1: Grafische Produkte erstellen ==> Grundlagen der Planung und Erstellung von Print und Digitalen Produkten
  • Modul 2: Audiovisuelle Produkte erstellen ==> Kurzfilmproduktion
  • Modul 4: Mehrseitige Druckprodukte vorbereiten ==> Themenbezogene Broschüre
  • Modul 5: Komplexe audiovisuelle Produktionen erstellen ==> Produktion einer Magazinsendung im hauseigenen Fernsehstudio mit entsprechender Licht-, Ton- und Kameragestaltung

 

 

© Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover, 2009-2013